Der Sietower Wandelweg zum Wohl-Ergehen Vom Alltagsfrust zur Pilgerlust
Verspüren Sie nicht auch oft den Wunsch, auszusteigen aus Stress und Hektik des Alltags - einfach mal alles hinter sich zu lassen, endlich mal wieder zur Ruhe und zur inneren Mitte finden? Sie möchten sich selbst und die eigenen fünf Sinne wieder bewußt wahrnehmen, vielleicht dabei sogar den sechsten Sinn entdecken.
Einen wahren Schatz für diese Wünsche finden Sie in einem romantischen Dorf inmitten der Mecklenburgischen Seenplatte, den Sietower Wandelweg zum Wohl-Ergehen.
Dieser 9 km lange Rund-Wandelweg ist ein Erlebnis für Körper, Geist und Sinne. Er läßt den Alltagsstress vergessen, lädt ein zum Entspannen und meditativem Entdecken. 11 Wandelstationen führen Sie zu den Geheimnissen der Natur und auf die Spur Ihrer eigenen Sinne.
Einfach mal aussteigen
Ausgangspunkt des Wandelweges ist der malerische Hafen- und Fischerort Sietow-Dorf. Es liegt an einer wunderschönen stillen Bucht der großen Müritz inmitten der mecklenburgischen Seenplatte. Parkplätze sind reichlich vorhanden.
Ausgangspunkt
Der Weg schlängelt sich durch die zauberhafte Umgebung des Dorfes, auf und ab durch sanfte Hügel, Wiesen und Wälder.
Die gesamte Wegstrecke beträgt ca. 9 km und beschreibt eine liegende Acht, das Zeichen für Unendlichkeit. Sie kommen also wieder zum Ausgangspunkt zurück.
Wer nicht 9 km gehen möchte, kann auch nach einem schönen Rundweg von nur 6 km zum Ausgangspunkt zurück kommen.
Sie wandeln durch herrliche Natur über gut begehbare Feld-, Wald- und Wiesenwege, ein kleines Stück entlang einer wenig befahrenen Asphaltstraße. Ihre Weggefährten sind je nach Jahreszeit Adler, Kraniche und Störche sowie eine Fülle von Wiesenblumen. 11 Wandelstationen sind Rastpunkte und Wegweiser.
Länge
Wegbeschaffenheit
Der Weg zum Wohlergehen
Die elf Wandel-Stationen am Wegesrand sind das Herzstück des Wandelweges. Sie sind Rastpunkte und Wegweiser, führen sowohl durch die Schönheit der Natur als auch auf die Spur der eigenen Sinne. Sie  lassen hinter dem Alltag noch eine andere Welt entdecken:
Die Wandelstationen
Die Namen der Stationen verraten schon, was es dort zu entdecken gibt. Zum Beispiel können Sie an den Stationen in einem wunderschönen Buchenwald sowohl mehr über die Magie des Waldes erfahren, als auch dem eigenen Hören ganz neu auf die Spur kommen. An einer anderen Station erfahren Sie Geheimnisse aus Meister Reinekes „Trickkiste“ und lernen, wie ein Fuchs im „Weitwinkelblick“ zu sehen. Jede der 11 Stationen wird Sie mit einem Ihrer Sinne auf eine ganz besondere Weise  in Kontakt bringen.
An der Wandelweg-Station 8 “Zur Kräuterrast” können Sie in einem Landhaus eine Pause und eine köstliche Wandelweg- Kräutersuppe und andere Kräuterspezialitäten genießen - von Mai bis April täglich von 11 bis 21 Uhr. Sonstige Zeiten: Mo Ruhetag. Tel. 039931/ 51342.
Lauschen und sehen
Rasten und genießen
  1: Wegegabelung, kurz oder lang   2: Nadelöhr zur grünen Wildnis   3: Baumkathedrale   4: See der flüsternden Waldgeister   5: Wo der Fuchs springt   6: Adlerhorst   7: Der grüne Bergweg   8: Zur Kräuterrast   9. Augen der Landschaft 10: Kreuzung Lemniskate 11: Wolkenfreiheit
Sehenswertes rund um den Weg
Gehen Sie auf Entdeckungsreise: Besuchen Sie die sehenswerte alte Feldsteinkirche. Geniessen Sie den naturbelassenen, schönen Badestrand und den hübschen Hafen mit seinem stimmungsvollen Fischer-Flair. Sietow-Dorf, ein idealer Urlaubsort mit Charme, hier lässt es sich Wohnen oder Campen, Fischspezialitäten und andere Köstlichkeiten geniessen, Angeln, Bootfahren, Radeln, Wandern und wahrlich frische Kraft tanken. Informationen finden Sie am Ausgangspunkt am Wandelweg-Infopoint neben der sehenswerten Feldsteinkirche.
Am Ende der Strecke ist ein Besuch der Atelier-Werkstatt ein “Sahnehäubchen” des Wandelweges. Allerspätestens hier streifen Sie den letzten Rest von Hektik  ab. Christel und Manfred Jeikner haben nicht nur diesen Wandelweg konzipiert, sondern auch ein Atelier der besonderen Art. Textile Sinn-Bilder in faszinierenden Farben strahlen Ruhe, Gelassenheit und Harmonie aus, schlagen einen Bogen zu den Naturerlebnissen.
Die Ausstellung “Der Weg ist das Ziel”, zeigt Kunst zu Wandeln und Wohl-Ergehen: Sinnbilder, einzigartig in Machart und Ausdruck erzählen von Wegen und Umwegen und von Abenteuern auf der Reise zu sich selbst.
Kunst am Wandelweg:
NEU
im Atelier :
Sietow-Dorf, Dorfstraße 10, direkt am SietowerWandelweg, geöffnet Frühjahr bis Herbst Fr, Sa, So und an Feiertagen von 10 bis 17 Uhr , andere Zeiten  “auf gut Glück”, Tel. 039931/54799
Ausstellung „Der Weg ist das Ziel“,  
Die Gemeinde Sietow liegt inmitten der Mecklenburger Seenplatte zwischen den Großseen Plauer See, Fleesensee und Müritz im Städtedreieck Malchow, Röbel und Waren. Der Wandelweg verläuft zwischen den beiden Ortsteilen Sietow und Sietow-Dorf.
mit dem Auto aus Rostock, Hamburg oder Berlin über die A19, Abfahrt Waren, die B192 Richtung Waren bis Sietow. Ca. 400 m hinter der Ampel in Richtung Waren rechts abzweigen, Richtung Hafen (ausgeschildert), ca. 2 km bis Sietow-Dorf.
Kontakt, Lage
Anfahrt
Initiative Wandeln zum Wohl-Ergehen in Sietow an der Müritz
Kontakt
Gemeinde Sietow, Bürgermeister Frank Etzold, 17209, Sietow, Tel. 039931-55690
Atelier am Wandelweg - Atelier-Werkstatt Manfred und Christel Jeikner, 17209 Sietow-Dorf, Dorfstraße 10, Tel. 039931-54799,  mail: jeikner@t-online.dewww.jeikner-atelier.de
Für die freundliche Sachspende zur Einrichtung des Wandelweges danken wir: Firma Sägewerk Strubelt GmbH, 03991 Waren (Müritz)
Bärbel Dudeck, Filmautorin in Rostock und Mitglied im Bundesverband deutscher Filmautoren (BDFA) ist begeisterte Mecklenburg-Liebhaberin und immer auf der Suche nach eindrucksvollen Orten. Ihre Filme sind nicht nur informativ, sondern vermitteln auch sehr viel vom Zauber der Landschaft.
Begeisterte Besucher / Besucherinnen haben ihre Eindrücke zum Wandelweg in kleinen Filmen ausgedrückt:
Peter Ernst, Natur-Fotograf, der es versteht, sowohl Stimmungen als auch  die “kleinen Wunder” am Wegesrand einzufangen:
Tipp:
Christel Jeikner, Atelier-Werkstatt M. u. C. Jeikner, Dorfstraße 10, 17209 Sietow- Dorf, fon: +49 39931-54799, mail: jeikner@t-online.de
Verweise und Links: Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden.
Inhalt des Online-Angebotes: Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.
Impressum
© Atelier-Werkstatt Manfred und Christel Jeikner, 17209 Sietow-Dorf
Der Sietower Wandelweg zum Wohl-Ergehen
hier zur Ansicht auf Desktop und Tablet
Sietow-Dorf, Foto Steindorf-Sabath Waren, Müritz
zum Seitenanfang
Herzlich Willkommen
Der Sietower Wandelweg